Scheiß drauf & sei glücklich.

Kommentare:
Ein Lächeln kostet nichts, warum gehen wir dennoch so sparsam damit um? Viel öfter starten wir den Tag mit einem "Ich hab einfach keine Lust!", "Nicht schon wieder Montag!" oder "Wo ist der Kaffee?". Das Gefühl so richtig glücklich zu sein, wann hattest Du das schon? Versunken im Alltag bleibt manchmal keine Zeit dafür, weil wir zu beschäftigt damit sind, uns über die Dinge aufzuregen, die momentan nicht so laufen wie wir das gerne hätten. 


Vor allem in letzter Zeit habe ich viele Menschen getroffen, die total gestresst waren. Menschen, die  so etwas wie "Ich weiß gar nicht mehr wo mir der Kopf steh!" sagten. Und in manchen Sachen habe ich mich dann auch selbst wieder erkannt. Im Alltag weiß man manchmal gar nicht, wie man alles meistern soll. Wie man alles unter einen Hut bekommen soll.
Und dennoch kann ich irgendwie behaupten, dass mich das nicht stört. Ich mag Herausforderungen und denke, dass das alles ein wenig interessanter macht. Ein wenig verlockender und aufregender.
Egal ob ich Stress und manchmal einfach keine Lust mehr habe, kann ich sagen, dass ich trotz allem glücklich bin.
Alles Einstellungssache?
Es hat lange gedauert bis auch ich gemerkt habe, dass nicht immer alles perfekt sein muss um glücklich zu sein. Sondern manchmal reicht einfach das, was man hat. Das, was für uns schon zu den selbstverständlichsten Dingen gehört.

Leben wir in einer Gesellschaft, in der man nur so richtig glücklich sein kann, wenn man irgendetwas Besonderes erreicht hat oder einen speziellen Grund dafür hat? BULLSHIT.
Ich hoffe doch mal nicht. Sind wir nicht irgendwie selbst dafür verantwortlich? Also verantwortlich dafür, wie wir mit bestimmten Situationen umgehen? Ab wann wir für uns sagen, dass wir glücklich sind? Ich glaube schon.
Wir brauchen keinen Grund um sagen zu können, dass wir richtig glücklich sind. Wir haben im Prinzip doch schon alles, oder? Ich habe auch in letzter Zeit gemerkt, dass es doch die kleinen Sachen sind, die richtig glücklich machen. Irgendetwas Alltägliches, was so normal erscheint, dass es schon wieder besonders ist.
Ich habe euch mal meine 10 alltäglichen Sachen aufgelistet, die mich glücklich machen: 


  1.  Dieses tägliche "Wie war Dein Tag"-Gespräch 
  2.  Dieses Gefühl, nach einem langen, anstrengendem Tag endlich im Bett zu liegen
  3.  Das unerwartete "Hey, wie geht's?" auf Whats App
  4.  Dieses Gefühl, meinen Papa jeden Samstag kurz nach Mitternacht heil in den Armen zu  halten 
  5. Das kleine Tapsen unseres Hundes, wenn ich nach Hause komme und bemerke, dass ich doch nicht ganz alleine bin
  6. Das perfekte Foto nach gefühlten 1000 Anläufen
  7. Die täglichen Gespräche mit meinen Freunden, über die sinnlosesten Sachen
  8. Wenn endlich die Haare mal sitzen
  9. Das Gefühl alles zu haben, was man braucht 
  10. Dieses Gefühl wenn man weiß, dass man das irgendwie schafft, weil man bisher alles irgendwie gemeistert hat


" A SECRET TO HAPPINESS IS LETTING 
EVERY SITUATION BE WHAT IT IS,
 INSTEAD OF WHAT YOU THINK IT
 SHOULD BE. "


Wenn ich jeden Morgen in den Bus eintrete und dem Busfahrer ein freundliches "Guten Morgen" zuwerfe, bekomme ich manchmal ein freundliches "Guten Morgen" zurück. Manchmal ist es aber auch nur ein genervtes Brummen. Zu freundlich? Gibt's das überhaupt? Bei manchen Menschen anscheinend schon.
Keine Ahnung was bei manchen im Kopf vorgeht. Ob die sich einfach auch nur denken "Schon wieder Montag?" oder der Meinung sind, dass das simple Begrüßen am Morgen gar kein richtiger Grund ist, um den Gegenüberstehenden ein Lächeln zuzuwerfen?
Ich weiß es nicht.
Vielleicht liegt es auch daran, dass es eben nicht nur Morgenmenschen gibt, sondern auch die typischen "Morgenmuffel". Ich meine, wer kennt es nicht? Man bereut es dann schon ein wenig, dass es gestern Abend doch recht spät wurde. Genau so. Jeden Morgen. Und dennoch bin ich nach ein paar Minuten dann doch munter. Die Haare sitzen, der erste Kaffee steht schon da und Musik läuft auch. Ich merke schon, dass das ein guter Tag wird.
(Eigentlich war dieser Post schon fertig geschrieben, aber gestern früh ist etwas passiert, was einfach noch hier rein muss. Als ich gestern Morgen auf dem Weg in die Schule war, lief ein kleines Mädchen, vielleicht 6-7 Jahre alt, an mir vorbei, dass mir sehr freundlich einen guten Morgen wünschte. Und ehrlich gesagt, musste ich kurz ein wenig schmunzeln. Genau das, was ich erst hier geschrieben habe, ist am nächsten Morgen passiert. Und ihr könnt euch gar nicht vorstellen, wie glücklich mich dieses einfache "Guten Morgen" gemacht hat. Das hat mir gezeigt, dass es dann doch die kleinen Dinge im Leben sind!)




Warum es okay ist auch mal unglücklich zu sein...
Genauso gibt es auch schlechte Tage. Tage an denen man sich wünscht, dass alles schon vorbei ist, obwohl man eigentlich noch gar nicht richtig angefangen hat. Und das ist menschlich. Total menschlich. Wie wäre es denn, wenn jeder Tag genau gleich wäre? Und wie wäre es, wenn man jeden Tag einfach gute Laune hat?
#goodvibesonly, denkste.
Durch Tage wie diese wird uns erst so richtig klar, was wir haben und womit wir uns glücklich schätzen können. Wenn irgendetwas nicht läuft wie wir uns das vorstellen, wenn alles irgendwie drunter und drüber läuft und wenn man manchmal einfach nicht mehr weiter weiß. Es wird immer Sachen geben, die nicht so laufen wie wir uns das vielleicht wünschen. Und vielleicht fällt es uns ja ein bisschen leichter damit umzugehen, wenn wir uns manchmal einfach denken:
Scheiß doch drauf & sei glücklich!






Kommentare:

  1. Ich glaube, ich habe mir noch nie so aufmerksam einen Blogpost durchgelesen. Du hast echt die richtigen Worte gefunden!

    LG Cella❤️ | Hier geht's zu meinem Blog

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank:) Ich freu mich riesig!

      Löschen
  2. Oh, was für ein wahnsinnig schöner Post! Dein Schreibstil gefällt mir total gut :)
    Ich lese deinen Blog wirklich unglaublich gerne, Liebes!

    Ganz liebe Grüße, Julia ☾ | www.serendipityblog.de

    AntwortenLöschen
  3. Was ein toller Post! Gefällt mir total gut!

    Liebe Grüße!
    www.liqesse.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Total schöner Post und Blog! Folge dir :)
    Liebste Grüße
    Jasmin
    http://onlylitthethings.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  5. Herzlichen Glückwunsch! Du hast bei meiner Blogvorstellung gewonnen:). Der Post ist heute auf meinem Blog online gekommen, schau doch mal vorbei. Ich hoffe du freust dich<3!
    Alles Liebe, Lina
    http://rosymondays.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, vielen lieben Dank, ich freu mich total! Werde gleich mal vorbeischauen:)

      Löschen
  6. Toller Post mit super Tipps und Denkanstössen einfach mal positiver durchs Leben gehen;)

    Lg,Andrea vom Blog: www.sweetpastellstrawberry.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  7. Oh das ist wirklich ein toller Post!! Und dein Design gefällt mir auch wahnsinnig gut :)) Ich folg dir direkt mal!
    Allerliebste Grüße, Rahel - www.justrahel.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  8. Was ein toller Beitrag !

    Liebe Grüße
    Cyra von:
    http://bedeutungsvolle-momente.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  9. Wirklich ein toller Blogpost :-) Die Bilder mit dem Hund sind wirklich sehr süß :-)

    Liebe Grüße
    janaahoppe.blogspot.de

    AntwortenLöschen