APPLE CAKE WITH CINNAMON FROSTING

Kommentare:



Ich weiß ja nicht wie es bei Euch aussieht, aber für mich schreit der Herbst ja nur so nach Äpfeln. Sie liegen eigentlich immer im Obstkorb und sind auch zu jeder Jahreszeit vorhanden. Richtige "Alleskönner" also. 
Den besten Apfelkuchen gibt es immer bei meiner Tante. Kein Plan was sie macht, aber an diesen Apfelkuchen kommt einfach keiner heran. Ist es bei euch auch so, dass jeder aus der Family irgendetwas ganz besonders kann?:) Was sind Eure "Food-Must Haves" im Herbst?


Nach langer Zeit war also endlich mal wieder "Backsamstag" bei mir angesagt! Es hat wirklich sehr lange gedauert, bis das mal wieder der Fall war. Es gab also einen Apfelkuchen mit einer Zimtcreme. Jaja, Zimt und Weihnachten...ich weiß. Aber irgendwie passt es ja auch in den Herbst. Und ehrlich gesagt, ist Weihnachten ja auch nicht mehr weit weg, oder? Zur Vorbereitung also schon mal nicht schlecht, nicht wahr?


 Zum Rezept:
(Übrigens ist dieses Rezept von Pinterest inspiriert, ich habe aber (wie immer:) es ein wenig verändert, bis es mir gefallen hat)

Für den Teig:
250g Mehl
50g Zucker
100g Butter
1/2 TL Backpulver
1-2 EL Creme fraiche 
1 TL Zimt

Übrigens finde ich ja, dass das einer meiner besten Kuchenteige war! Überhaupt nicht trocken. Ich denke Creme fraiche werde ich in Zukunft öfters in Teigen verwenden:)

Füllung: 
4 Eier
200ml Milch 
80g Zucker
1-2TL Zimt
70g Mehl
5 Äpfel (können, je nach 
Größe, auch mehr oder weniger sein) 


Frosting:
150g Creme fraiche
200ml Sahne
1Tl Zimt
30g Puderzucker
(Wer möchte: Das Mark einer Vanilleschote)


So geht's:
1. Alle Zutaten für den Teig mit einem Rührgerät vermischen und gut kneten. Den Teig für 30 Minuten kühl stellen. Eine Springform gut einfetten und den Teig darin ausbreiten. Der Rand sollte ca. 4-5cm hoch sein. Den Backofen auf 180° vorheizen.

2. Die Eier mit dem Zucker schaumig schlagen und nach und nach den Rest der Zutaten dazugeben. Die Äpfel mit einer Reibe reiben und in die flüssige Mischung geben. 
Diese Menge nun in den vorbereiteten Teig geben und bei 45-60 Minuten backen lassen.

3. Sahne steif schlagen und mit den restlichen Zutaten vermischen. Wenn Kuchen abgekühlt ist, die Creme darauf geben und mit Zimtpulver bestäuben.



Viel Spaß beim Ausprobieren!










Kommentare:

  1. Ah! Sieht das lecker aus! Muss ich unbedingt mal nachmachen.
    Vg emily

    AntwortenLöschen
  2. Das hört sich nach einem richtig leckeren Kuchen an. Das Rezept habe ich mir auf alle Fälle mal abgespeichert. Ich liebe Apfelkuchen. Die Kombination mit der Zimtcreme klingt auch toll, denn ich liebe Zimt.
    Im Herbst liebe ich auch Schoko-Birnen Kcuhen mit Nüssen, den gab es eine Zeit lang mal beim Bäcker, aber jetzt nicht mehr. Deswegen werde ich den mal selber probieren :)
    So, wie du den Kuchen präsentierst, sieht das richtig toll aus!!

    Ganz liebe Grüße und ich wünsche dir einen schönen Sonntagabend
    Prisca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das freut mich:) Jummy! Den esse ich auch für mein Leben gerne! Bei uns gibt's den noch, aber immer nur um die Weihnachtszeit:) Aber selbstgemacht schmeckt alles besser! Lass mich unbedingt wissen, wenn Du den probiert hast, würde ich gerne auch mal probieren:)
      Ganz liebe Grüße an Dich!<3

      Löschen
  3. Der Kuchen sieht echt super lecker aus! Das Rezept hört sich auch so an! :)

    Liebste Grüße <3

    http://thisissophiex.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  4. Hört sich mega lecker an.
    Und die Bilder sind so mega schön geworden.
    Liebste Grüße
    Charlotte

    AntwortenLöschen
  5. Der Kuchen sieht richtig lecker aus. :) Äpfel esse ich so fast gar nicht, wenn sie aber verarbeitet sind, wie zum Beispiel in so einem Kuchen, liebe ich Äpfel.
    Also Apfelkuchen ist für mich typisch Herbst.

    Liebste Grüße Pierre von Milk&Sugar

    AntwortenLöschen
  6. Oh jammi das sieht wirklich richtig gut aus, den Link zu diesem Post werde ich mir gleich bei Seite packen und das Rezept irgendwann mal ausprobieren^^
    Apfel und Zimt finde ich gehören auch einfach in dem Herbst, natürlich Zimt auch in den Winter aber da gibt es ja keine Regeln:D
    Liebe Grüße, Lea♥

    http://xxleasworldxx.blogspot.de/
    https://www.instagram.com/leasxxwrld/

    AntwortenLöschen